skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählung des Monats Juni

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Suchhilfe Bibelgeschichten (Altes und Neues Testament)

70 Geschichten der Bibel für das eigene Erzählen erschlossen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 304.819
Besucher heute: 162
Besucher gestern: 186
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 2
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.705.917
Seitenaufrufe diese Seite: 2.132
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Ästhetische Bildung

‚Aisthesis’ bedeutet Wahrnehmung. Sie geschieht, indem Eindrücke der Sinne im Gehirn mit den Synapsenverschaltungen der „inneren Bilder“ gelesen werden, diese sich dadurch auch verfeinern und im eigenen Ausdruck wieder nach außen gewendet werden. In ihrem ästhetischen Gestalten lassen uns die Kinder Anteil nehmen an ihren „inneren Bildern“. Sie zeigen, was sie bewegt, was ihnen an ihrer Welt wichtig ist. Sie verarbeiten ihre Eindrücke im Spiel, binden auch das Überraschende und Bedrängende in ihre geordnete und überschaubare Sicht der Welt ein bzw. ringen um solche Einordnung.
Ästhetische Gestaltung geht so weit über das Methodische von Mal- und Spieltechniken, vom Umgang mit Bastelutensilien hinaus. Es verdient eine Beachtung und Wertschätzung, die nicht auf das Ausführen vorgegebener Techniken im Malen und Formen, Schneiden, Kleben, Singen und Spielen eingeengt werden darf.
Sinn für ästhetische Bildung nimmt Kinder in ihren künstlerischen Fähigkeiten wahr, in denen sie viel Verwandtschaft mit der ‚großen’ Kunst zeigen – wie sie etwa der Maler Paul Klee in seinen Bildern verdeutlicht hat.
(> Hoffnung leben S.45)

Zurück zur Landkarte

 
© 2017 Frieder Harz