skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Reformatorengespräch

 Zum Reformationsfest ein Reformatorengespräch 

....weiter lesen


Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählung des Monats Oktober

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 320.192
Besucher heute: 134
Besucher gestern: 116
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 3
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.830.225
Seitenaufrufe diese Seite: 2.245
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Entdeckungen

Entdeckungen in der Welt der Religionen

Religionen im Erfahrungsfeld der Kinder laden zu Entdeckungen ein. Über Freundschaftsbeziehungen bekommen die Mädchen und Jungen mit, wie in anderen Familien Religiöses gelebt bzw. auch vermieden wird. Kinder bringen manches von zuhause in die Kindertagesstätte ein, an dem sich Fragen entzünden: Bücher, Kleidungsstücke, Gesten, die für die religiöse Praxis von Bedeutung sind. Eltern laden in der Kindertagesstätte alle ein, an ihrem Fest Anteil zu nehmen, die erfahren von dessen Bedeutung. Kundige Personen lassen sich befragen, und in all dem lernen Kinder immer besser, aufgeschlossen und interessiert zwischen unterschiedlicher Zugehörigkeit zu differenzieren. Gerade in der Verschiedenheit bieten sie Anlässe zum Philosophieren und Theologisieren.
So können die Kinder auch eigene Distanz und Nähe zur christlichen Trägerbindung erleben und praktizieren. In ihr können sie am Beispiel eines gelebten christlichen Glaubens Religion in all ihren Zusammenhängen – von den religiösen Quellen über Riten und Feste zu religiösen Überzeugungen - immer besser kennenlernen und verstehen, was für sie kennzeichnend ist.
(> Hoffnung leben S.55)
Zurück zur Landkarte 

 
© 2017 Frieder Harz