skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählung des Monats Juni

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Suchhilfe Bibelgeschichten (Altes und Neues Testament)

70 Geschichten der Bibel für das eigene Erzählen erschlossen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 305.828
Besucher heute: 99
Besucher gestern: 172
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 1
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.712.603
Seitenaufrufe diese Seite: 2.174
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Spiritualität

Die religiöse „Landschaft“ in unserer Gesellschaft ist vielfältig. Während sich die überlieferten Religionen noch ganz gut kennzeichnen lassen, ist das, was mit Spiritualität bzw. allgemeiner Religiosität umschrieben wird, viel schwerer zu fassen. Spiritualität meint Verbundenheit mit dem, was uns trägt und uns Lebenssinn gibt: mit uns selbst, mit einer Gemeinschaft, mit der Natur, mit Göttlichem – wie immer das auch zum Ausdruck kommt. Das steht auch im engen Zusammenhang mit sog. „impliziter Religiosität“, d.h. einer Religiosität, die (noch) nicht in überlieferter Religion ihre Sprache findet.
Solche Ausrichtung auf das, was für unser Leben wichtig ist und ihm Halt gibt, findet sich auch in Märchen und guter Kinderliteratur, in Kunst und Musik. Gewissermaßen ist die überlieferte Religionssprache noch „eingewickelt“ in deren Ausdrucksgewand.
(> Hoffnung leben S.42 und 50f.)

Zurück zur Landkarte

 
© 2017 Frieder Harz