skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Reformatorengespräch

 Zum Reformationsfest ein Reformatorengespräch 

....weiter lesen


Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählung des Monats Oktober

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 320.170
Besucher heute: 112
Besucher gestern: 116
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 4
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.829.994
Seitenaufrufe diese Seite: 2.533
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Stärkende Botschaften

Stärkende Botschaften - Segensworte und -zeichen

In den Botschaften des christlichen Glaubens geht es um Gottvertrauen, das sich in Schwierigkeiten und Herausforderungen bewähren und so Menschen stärken kann. Wie sehr nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene auf solche Zeichen und Botschaften ansprechbar sind, zeigt das große Interesse an Segenshandlungen, wie sie z.B. in der Taufe, auch in Segensgottesdiensten für Kinder im Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule geschehen. Wie ein roter Faden zieht sich dieses Thema durch die biblischen Geschichten (vgl. Suchhilfe Altes und Neues Testament), durch Gespräche über den Glauben. Es zeigt sich in den Gebeten und Liedern, in den Ritualen und Festen.
Vertrauen, das sich in Herausforderungen bewährt, führt in die Selbständigkeit. Evangelisches Markenzeichen ist die Unterstützung auf dem Weg zu einem eigenen Glauben, der auch Zweifel und Widerstände gegen Überliefertes einschließt.
(Hoffnung leben S.51f.)

Zurück zur Landkarte

 
© 2017 Frieder Harz