skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählung des Monats Juni

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Suchhilfe Bibelgeschichten (Altes und Neues Testament)

70 Geschichten der Bibel für das eigene Erzählen erschlossen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 305.729
Besucher heute: 172
Besucher gestern: 173
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 2
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.711.789
Seitenaufrufe diese Seite: 4.643
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Wasser des Lebens (Joh 4)

Wasser des Lebens (Johannes 4,1-5)

- Theologisieren: Über die Bedeutung des Wassers nachdenken

Während die biblischen Geschichten von der Rettung aus dem Wasser voller Dramatik sind, finden wir in den Aussagen über das Wasser als positive Lebenskraft eher gleichnishafte Bilder, die auf Gottes schöpferisches, heilsames Wirken verweisen. Es sind symbolhafte Aussagen, die es behutsam zu entschlüsseln gilt. In diesem Sinne ist auch Jesu Begegnung mit der Samariterin am Jakobsbrunnen in Sychar zu ver-stehen. Diese kurze Erzählung finden wir nur im Johannesevangelium, das sich durch seine tiefgründigen symbolischen Bezüge von den anderen Evangelien unter-scheidet. In dieser Geschichte versteht die Frau zunächst nicht, was mit dem Wasser im übertragenen Sinn gemeint ist – das bietet eine gute Gelegenheit, das Hin und Her zwischen realem Brunnenwasser und dem symbolischen Wasser des Lebens im Dialog zwischen Jesus und der Samariterin weiter auszuspinnen.

Ziel der Begegnung mit dieser Geschichte kann freilich noch nicht sein, dass Kinder verstehen, wozu Symbolsprache verwendet wird - das wäre entwicklungspsychologisch verfrüht. Aber indem sie sich in dieses Gespräch hineinbegeben, kann ihnen etwas von dem Besonderen, Hilfreichen, Lebensförderlichen des Wirkens Jesu bewusster werden, und mit dem Erlebnishintergrund ihrer eigenen Wassererfahrungen tauchen sie ein in die Welt der Geschichten und Sprachbilder, die von Jesu Wirken erzählen. Im biblischen Text selbst geht es dann weiter mit den Männerbeziehungen dieser Frau, die sie in Schwierigkeiten gebracht haben. Dieser Teil wird in dem folgenden Erzählvorschlag nicht berücksichtigt.

Weiter zum Erzählvorschlag

Zurück zu Situationen und Bezüge

Zurück zu Bibelgeschichten
 

 
© 2017 Frieder Harz