skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählungen des Monats August

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Suchhilfe Bibelgeschichten (Altes und Neues Testament)

70 Geschichten der Bibel für das eigene Erzählen erschlossen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 311.359
Besucher heute: 11
Besucher gestern: 119
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 2
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.758.453
Seitenaufrufe diese Seite: 2.558
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Botschaft vom neuen Leben

Erzählvorschlag zu: Die Botschaft vom neuen Leben

Auch die Nachricht von der Auferstehung Jesu Christi von den Toten begegnet uns in hier in der Wahrnehmung des Petrus. Wir folgen in diesem Erzählvorschlag dem ältesten Evangelienbericht, dem des Markusevangeliums. Ihm zufolge erhalten die drei Frauen, die am Ostermorgen das Grab besuchen, von einem Engel die Nachricht, dass Jesus lebt, und sie werden zusammen mit den Jüngern nach Galiläa geschickt, um dort dem Auferstandenen am Ort seines irdischen Wirkens zu begegnen.

 

Am nächsten Tag geschieht Aufregendes. Am Morgen holten drei Frauen die Jünger zusammen und berichten noch ganz außer Atem: „Noch vor Tagesanbruch gingen wir zum Grab. Wir wollten Jesu Leichnam mit Öl salben und ihn dann zur letzten Ru-he betten. Doch als wir die dunkle Grabhöhle betraten, wurde es auf einmal ganz hell. Ein Engel stand da und sprach zu uns: ‚Habt keine Angst! Jesus lebt! Gott hat ihm neues Leben geschenkt! Er ist lebendig bei Gott und er ist auch mit seiner Kraft bei euch! Ihr werdet es spüren! Sagt es den Jüngern und geht dann alle nach Galiläa in eure Heimat. Dort wird auch der auferstandene Jesus begegnen!’ Zuerst sind wir vor Schreck aus der Grabhöhle gerannt. Aber dann haben wir gespürt, dass Jesus unsichtbar mit seiner Kraft bei uns ist!“ Die Jünger hören aufmerksam zu, erstaunt, verwundert, und dann sagt einer: „Es ist genau das, was uns Jesus bei unserem letzten gemeinsamen Mahl selbst gesagt hat: Ihr werdet erleben, dass ich unsichtbar mit meiner Kraft bei euch bin! Lasst uns nach Galiläa gehen, dann werden wir er genau wissen!“

Und Petrus denkt: Ich muss es Jesus sagen, dass ich unsere Freundschaft verraten habe. Dann wird er mir sagen, ob wir noch Freunde sind. Was wird Jesus mir wohl sagen? Zu Andreas sagt er: „Ich habe Angst vor der Begegnung mit Jesus und gleichzeitig freue ich mich darauf! Kannst du das verstehen?“ Andreas nickt und sagt: „Petrus, ich glaube, dass alles wieder gut wird!“ Und so machen sie sich auf den Weg zurück in ihre Heimat, von wo sie mit Jesus gekommen waren.
 

Weiter zu: Petrus gewinnt den auferstandenen Jesus als Freund zurück

Zurück zu Situationen und Bezüge

Zurück zu Bibelgeschichten

 
© 2017 Frieder Harz