skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Reformatorengespräch

 Zum Reformationsfest ein Reformatorengespräch 

....weiter lesen


Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Erzählung des Monats Oktober

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Erzählungen zum Reformationsjahr

 In den Geschichten des Monats besonderer Akzent beim Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 320.170
Besucher heute: 112
Besucher gestern: 116
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 3
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.830.020
Seitenaufrufe diese Seite: 3.880
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Tauferinnerung

Getaufte Kinder werden im Gottesdienst an ihre eigene Taufe erinnert

Bei der Taufe wird das Kind bei seinem Namen genannt. Dazu werden alle Kinder der Gruppe auf dieses Element in der Tauffeier angesprochen

Eine Kette mit Gesichtern und den zuge­hörigen Namen wurde vorbereitet. Nach einer kurzen Anrede (z.B.: Gott kennt uns ganz per­sönlich, jeden einzelnen von uns. Wir alle gehören zu ihm) wird jeder Name aufgerufen und dazu gesprochen: "Gott kennt dich und hat dich lieb". Dazu können auch Liedstrophen gesun­gen werden, z.B. "Dass ich singen kann und mich freuen..." o.ä.

Getaufte Kinder und deren Angehörige werden zu einem Tauferinnerungsgottesdienst eingela­den.

Im Zusammenhang mit dem Taufsymbol, das im Gottesdienst bedacht werden soll, wird für jedes Kind ein solches Symbol aus Papier vorbereitet.
Im Gottesdienst werden die Symbole für die einzelnen Kinder auf ein großes Bild geklebt - so wird deren Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Getauften zum Ausdruck gebracht. Z.B.:

-   Baum: Für jedes Kind wird ein Blatt mit seinem Namen an einen großen Baum geheftet
-   Weg:   Auf einem großen Weg werden verschiedenfarbige Umrissfiguren mit den Namen
               der Kinder befestigt
-   Hand: Viele kleine Hände mit den Namen der Kinder werden auf einer großen Hand -Symbol für Gottes Hand – angebracht

-   Haus:  In den Aufriss eines Hauses - das gemeinsame Haus des Glaubens darstellend - werden die Umrissfiguren der einzelnen               Kinder eingeklebt 

Weiterlesen

Zurück zum Anfang

 
© 2017 Frieder Harz