skip to content
save as pdf     print

Aktuelles:

Erzählung des Monats Dezember

Jeden Monat wird eine von mir verfasste biblische Nacherzählung  bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten bzw. Themen des christlichen Glaubens vorgestellt. Biblische Erzählungen finden Sie auch in der "Suchhilfe Bibelgeschichten"  

....weiter lesen


Suchhilfe Bibelgeschichten (Altes und Neues Testament)

70 Geschichten der Bibel für das eigene Erzählen erschlossen

....weiter lesen


Theologisch-religionspädagogische Stichworte

 Neu: Beginn einer Serie mit Kurzartikeln zu wichtigen Stichworten für die religionspädagogische Theorie und Praxis in den Kitas   Neu im Mai:  'Gottesbilder' Neu im Juli:   'Gebet'    mit vielen Anregungen und Beispielen zu Gebeten in der Kita

....weiter lesen


Mutige Frauen der Reformation

 Ein Vortrag zur Bedeutung der Frauen im Reformationsgeschehen

....weiter lesen


Reformatorengespräch

 Zum Reformationsfest ein Reformatorengespräch 

....weiter lesen


Besucherstatistik
Besucher gesamt: 329.226
Besucher heute: 13
Besucher gestern: 127
Max. Besucher pro Tag: 588
gerade online: 3
max. online: 86
Seitenaufrufe gesamt: 2.898.352
Seitenaufrufe diese Seite: 3.931
Counterstart: 27.03.2010
Statistiken  Statistiken
K

    Einführung

Die Zeiten einer klar erkennbaren christlichen Prägung unserer Gesellschaft sind vorbei. Unser Land ist zu einem multikulturellen und multireligiösen geworden. Millionen Muslime leben in Deutschland dazu kommen viele Familien aus asiatischen religiösen Traditionen. Die fremden Religionen sind ja noch einigermaßen identifizierbar, im Unterschied zu den vielfältigen religiösen Strömungen, die oft in der Esoterik wurzeln und höchst individuell mit einander verbunden werden. Sie lassen sich kaum als religiöse Gemeinschaften mit sie verpflichtenden Traditionen klassifizieren, sondern erscheinen eher als Vielfalt von Überzeugungen und Praktiken mit fließenden Grenzen zu einer christlichen Bindung einerseits und religiösen Moden andererseits, zwischen denen problemlos hin und her gewechselt werden kann. Wie sollen wir in einem evangelischen Kindergarten mit solcher religiösen Vielfalt umgehen? Sie ignorieren oder ihr Raum geben, d.h. die religiöse Vielfalt auch in der Einrichtung sichtbar machen, oder was sonst? Ich möchte diese Frage zuerst mit dem Blick auf grundlegende Modelle des Umgangs mit religiöser Vielfalt aufnehmen und dann konkret bedenken, was das für den Alltag in der Kindertagesstätte bedeutet. 

Weiter: Das monoreligiöse Modell

 
© 2017 Frieder Harz