Erzählung des Monats Oktober

Veröffentlicht von Frieder Harz (frieder) am 27.8.2010
Aktuelles >>

Am 31. Oktober ist wieder das Reformationsfest mit der Erinnerung an Luthers Thesenanschlag in Wittenberg und den Beginn der Reformation. Vor zwei Jahren, dem Jubiläumsjahr, wurden viele Reformatoren, Männer und Frauen, vorgestellt. Aber die nach Luther wichtigste Reformatoren-Persönlichkeit fehlt noch: es ist Johannes Calvin, der französische Reformator. Ihm ist folgende Erzählung gewidmet.

Diese Geschichte ist mehr für die Erwachsenen gedacht, um Calvin die Beachtung zu schenken, die ihm gebührt.

Übrigens ist dies die 100. Erzählung des Monats - die deshalb ausführlicher geworden ist als viele der vorangegangenen. Auch künftig wird es schwerpunktmäßig vor allem um nachbiblische Gestalten des Glaubens gehen.

 

Zur Geschichte des Monats Oktober

 

Die vorangegangenen Geschichten des Monats 

 

Zur Geschichte des Monats September

Zur Geschichte des Monats August   Die Frauenkirche in Dresden

Zur Geschichte des Monats Juli    Das Ulmer Münster

 Zur Geschichte des Monats Juni:  Wahl der sieben Diakone (Apostelgeschichte 6,1-7)

Zur Geschichte des Monats Mai:  Paulus und Silas in Philippi (Apostelgeschichte 16,16ff.)  

Zur Geschichte des Monats April: Wer ist dieser Jesus?

Zur Geschichte des Monats März: Heilung der Frau (Lukas 17) in zweierlei Sicht

Zur Geschichte des Monats Februar: Nathans schwieriger Auftrag (2. Samuel 11-12)

Zur Geschichte des Monats Januar: Gottes Versprechen für König David (2. Samuel 7)

 

Zur Übersicht: Erzählungen zur Reformation 

 

Zu früheren Geschichten des Monats

 

 

Zuletzt geändert am: 30.9.2019 um 14:24

Zurück